Fast jeder ist regelmäßig zu Fuß unterwegs und die meisten Leute machen Sie wenige Gedanken darüber wie Sie sich als Passant im Straßenverkehr verhalten. Allerdings, gibt es auch für Fußgänger, sowie für Autos, Regeln und Gesetze die zu befolgen sind. Diese zu missachten kann nicht nur ein Risiko für Sie und andere Verkehrsteilnehmer darstellen, sondern auch zu einer Bestrafung führen.

Rote Ampeln

ligts

Dass man bei Rot nicht über die Ampel geht, dass weiß jedes Kind. Allerdings sieht man immer häufiger, dass viele bei Rot dies Straße überqueren, wenn diese gerade frei ist.  Hierbei gefährden Sie nicht nur Ihre Gesundheit, sondern Sie verstoßen auch gegen das Gesetz.  Bei Rot über die Ampel zu gehen kann mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden. Auch neben einer Ampel mal schnell über die Straße zu huschen ist Strafbar. Ist eine Ampel oder ein anderer Überweg in der Nähe, so ist man generell verpflichtet diesen zu benutzen. Zudem ist dies auch sehr viel sicherer.

Bleiben Sie auf dem Gehweg

walkway

Anders als viele denken, ist das Gehen auf der Straße ebenfalls verboten. Ist ein Gehweg vorhanden, so müssen Sie diesen benutzen um den Straßenverkehr nicht zu behindern. In der Straßenverkehrsordnung ist dies durch die Reglung festgelegt, dass Fußgänger die Straße so zügig und direkt wie möglich zu überqueren haben. Ein längerer Aufenthalt auf der Straße ist somit nicht vorgesehen und auch ein unnötiges Risiko. Die einzige Ausnahme für dies ist, wenn Sie einen sehr sperrigen Gegenstand transportieren, der andere Passanten auf dem Gehweg behindern oder gefährden würde. In diesem Fall müssen Sie sich auf der Straße am rechten Fahrbahnrand fortbewegen.

Sein Sie achtsam

thief

Auch wenn man dies oft vergisst, so ist man als Fußgänger aktiver Teilnehmer am Straßenverkehr. Dies bedeutet, dass man die Verantwortung für sein eigenes Verhalten hat und auf anderer Verkehrsteilnehmer achten muss. Greift man gefährlich in den Straßenverkehr ein, zum Beispiel durch eine riskante Überquerung der Straße, so ist man für dieses Eingreifen verantwortlich. Sollte also auf Grund Ihres Handelns ein Unfall passieren kann es sein, dass Sie beschuldigt werden und gegebenenfalls Strafen oder anderer Gebühren bezahlen müssen. Sie sollten also immer achtsam und sich Ihrer Verantwortung bewusst sein.

Alles in allem, selbst wenn man als Fußgänger nicht so viele Regeln wie Autofahrer oder Radfahrer befolgen muss, so ist man doch verpflichtet sich an einige Richtlinien und Gesetzte zu halten. Zudem ist zu beachten, dass man als Fußgänger aktiv am Straßenverkehr teilnimmt und für sein Verhalten verantwortlich ist.